2017-12 -12 EAP News Flash

13.12.2017   EAP News Flash

Über die kommenden Weihnachts- und Neujahrsfeiertage sind bereits wieder einige Zusatzflüge angekündigt, so mit Adria Airways (Bombardier CRJ 900, Airbus A319), Electra Airways (Airbus A320), Air Arabia Maroc (Airbus A320) und Turkish Airlines (Boeing 737-800). Sofern rechtzeitig bekannt, werden sie in den «Next Visitors Ticker» auf bsl-mlh-planes.net. eingetragen.
 

In den vergangenen Tagen gab es wiederum einige, wetterbedingte, zusätzliche Operations von SkyWork Airlines am EuroAirport, mit Dornier 328 und Saab 2000. Offenbar hat das missliche Wetter die bereits eingeschränkten Betriebs­zeiten auf dem Berner «Mösli» noch weiter eingeschränkt.
 

Wizz Air wird ihre Flüge zwischen Osjek und dem EuroAirport zum Beginn des Sommerflugplans 2018 von zweimal auf dreimal wöchentlich erhöhen. Die kroatische Stadt wird dann jeweils montags, mittwochs und freitags mit Airbus A320 bedient.

Nach der Ankündigung von easyJet, neu Belgrad anzufliegen, schlägt Wizz Air bereits zurück. Sie wird die Anzahl Flüge zwischen dem EuroAirport und Belgrad von zwei auf drei pro Woche erhöhen. Geflogen wird neu am Montag, Mittwoch und Freitag, jeweils als W-Flug ab Belgrad zum EAP, dann nach Osjek und zurück, und danach wieder zurück nach Belgrad.
 

Anstelle von ASL Airlines Switzerland bedient die polnische SprintAir seit Anfang Dezember 2017 bis vorerst zum Jahresende mit einem eigenen ATR 72F den einen der zwei täglichen Flüge zwischen Köln/Bonn, dem EuroAirport und Genf. Auf dem zweiten Kurs, ebenfalls für den Integrator UPS United Parcel Service, wird weiterhin ein ATR 72F von ASL Airlines Ireland eingesetzt.