Bild 1 - 10 (von 36)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Tupolev Tu 134A von Aurela brachte am Morgen eine Gruppe von Geschäftsleuten aus Vilnius und wird sie nun wieder dorthin zurückfliegen.

Während zahlreiche Staatspräsidenten an der Gipfelkonferenz des Europarats in Strasbourg tagen, wartet die am EuroAirport geparkte Tupolev Tu-134A UR-65556 der ukrainischen Regierung auf den Rückflug nach Kiew.

Die Tupolev Tu-134A ER-65094 der moldawischen Regierung wird wegen Mangels an Abstellpositionen auf dem Flughafen Strasbourg-Entzheim während des Gipfeltreffens der Europaratsstaaten am EuroAirport geparkt.

Einige Vertreter der Rossiya besichtigen die laufenden Umrüstungsarbeiten der neuen Ilyushin Il-96 der Regierung bei einem am EuroAirport ansässigen Wartungsbetrieb.

Da Balkan Air ihre Tupolev Tu-134A grösstenteils ausgeflottet hat, werden deren Charterflüge nach Burgas im Jahr Jahr 1993 erstmals im Subcharter durch Hemus Air durchgeführt.

Anstelle der Balkan Air fliegt im Sommer 1993 erstmals Hemus Air die Charterkette nach Burgas.

Auch im Winter 1992/93 fliegt die Aeroflot jeden Sonntag linienmässig von und nach Moskau.

RA-65717

c/n: 63657

Rolf Keller 17.1.1993

Seit Beginn des Sommerflugplans 1991 fliegt Aeroflot jeden Sonntag mit einer Tupolev Tu-134 ab Basel-Mulhouse nach Moskau.

CCCP-65784

c/n: 62715

s/n: 5502

Roger Frossard 22.9.1991

Auf einem Regierungsflug aus Warschau ist diese Tupolev Tu-134A am Vorabend auf dem EuroAirport eingetroffen.

PWL Polish Air Force (Poland Government)

Tupolev Tu-134AK

101

c/n: 49909

Werner Soltermann 6.3.1991

Wegen schlechten Wetters in Paris-Le Bourget, musste die für die Regierung eingesetzte Tupolev Tu-134 der Syrianair nach dem EuroAirport ausweichen. An Bord sollen sich Familienmitglieder der Herrscherfamlie el Assad befinden.

Bild 1 - 10 (von 36)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »