Bild 1 - 10 (von 14)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Auf einen ad hoc-Flug aus Köln/Bonn nach Paris-Orly landet das erste und zugleich auch einzige Mal diese Caravelle der Jet Europe.

In der neuen rot/weissen Bemalung sieht die Super Caravelle 10B der Air City noch zeitloser aus als bisher.

Die Caravelle der Aero Lloyd ist auf einem Subcharter-Einsatz für Adria Airways von und nach Dubrovnik.

Zwischenzeitlich hat die Maschine die endgültige Bemalung erhalten. Der Besuch in Basel-Mulhouse kommt wegen der Nachtflugsperre in Kloten zustande.

Obwohl selten auf dem EuroAirport zu sehen, hat Air City hier ihre operationelle Basis.

Da Air City noch keine Konzession in der Schweiz hat, muss der Erstflug nach Las Palmas von Zürich nach Basel-Mulhouse verlegt und mit einer Flugnummer der EAS Europe Aéro Service geflogen werden…

Langjähriger Feriengast: Mit ihren fünf Caravelle 10B fliegt Air Charter International für das Reisebüro Starter jeweils in der Sommersaison ab dem EuroAirport zu populären Ferienzielen.

Nochmals die Caravelle 10B F-BJTU, nun in der neuen Bemalung der Air Charter, aber weiterhin betrieben durch EAS.

Die einzige «Super Caravelle» der Corse-Air International fliegt auch heute wieder für Air Inter zwischen Paris-Orly und Basel-Mulhouse.

Wöchentlich fliegt im Sommer 1984 die neue Hispania im Auftrag von Tourivac von und nach Palma de Mallorca. Das Unternehmen entstand aus der Bankrott gegangenen Transeuropa.

Bild 1 - 10 (von 14)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »