Bild 185 - 194 (von 197)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Farnair baut ihre ATR 72-Flotte aus und hat mit der HB-AFJ eine weitere Maschine in Dienst gestellt.

Avanti Air hat sich in den vergangenen Jahren mit ihren ATR 42 und ATR 72 zu einem Spezialisten für kurzfristige ad hoc-Flüge entwickelt.

Die Zusammenarbeit mit SAS macht an manchen Tagen mit grossem Passagieraufkommen auch den Einsatz von ATR 72 nötig.

Mit der HB-AFH ist eine weitere ATR 72 in Frachter-Konfiguration eingetroffen. Der Umbau erfolgte bei Aeronavali in Venedig.

Seit Oktober 2002 hat Farnair Europe diesen ATR 72 Vollfrachter in der Flotte, als ersten einer danach ständig wachsenden Flotte.

Als eine der ersten Maschinen hat diese ATR 72 der CCM Compagnie Corse Mediteranée das neue Erscheinungsbild der korsischen Airline erhalten.

CCM Compagnie Corse Mediterranée (Air Corsica / CCM Airlines)

ATR 72-202

F-GKPF

c/n: 222

Pascal van de Walle 20.7.2003

Seit einer Woche und noch bis Ende September fliegt CCM Compagnie Corse Mediterranée im Auftrag der Air France jeden Samstag von und nach Bastia auf der Insel Korsika.

CCM Compagnie Corse Mediterranée (Air Corsica / CCM Airlines)

ATR 72-202

F-GKPF

c/n: 222

Werner Soltermann 10.5.2003

Wie schon im Vorjahr betreibt CCM Compagnie Corse Mediteranée im Auftrag der Air France auch 2003 eine Saisonlinie zwischen Bastia und dem EuroAirport.

CCM Compagnie Corse Mediterranée (Air Corsica / CCM Airlines)

ATR 72-202

F-GKPH

c/n: 352

Christoph Hartmann 3.5.2003

Airlinair setzt diese ATR 72 noch in den 'neutralisierten' Farben der Air Liberté ein. Die blaue Rumpfunterseite stammt aus der Zeit, da Air Liberté eine Tochter der British Airways war.

Wegen der schlechten Finanzsituation musste Khalifa Airways Teile ihrer Flotte an die Leasinggeber retournieren, so dass heute der Flug von und nach Constantine mit einer ATR 72 geflogen werden muss.

Bild 185 - 194 (von 197)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »