Bild 1 - 10 (von 73)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Nach längerem Unterbruch besucht wieder einmal eine Antonov An-124 den EuroAirport, und zum ersten Mal überhaupt parkt dieser Flugzeugtyp auf dem Tarmac vor dem neuen Cargo Terminal.

Auch von vorne sind die grossen Abmessungen der Antonov An-124 noch immer beeindruckend. Auf dem Tarmac des Cargo Terminals parkt die RA-82078 der Volga-Dnepr Airlines.

Anders als die meisten Maschinen von Volga-Dnepr Airlines trägt die RA-82078 auf der rechten Seite keinen Aufkleber zum 25-jährigen Bestehen der Fluggesellschaft.

Die RA-82078 der Volga-Dnepr Airlines wird eine im Elsass produzierte, rund 100 Tonnen schwere Gasturbinen-Anlage via Moskau-Domodedovo und Novosibirsk nach Incheon in Südkorea liefern.

Um auch von schmaleren oder unbefestigten Pisten aus operieren zu können, verteilt die Antonov An-124 ihr grosses Gewicht auf zehn nahe am Rumpf angebrachte Hauptfahrwerke.

Die Triebwerke der Antonov An-124 RA-82078 Volga-Dnepr Airlines erfülllen alle geltenden Lärmvorschriften der westlichen Flughäfen und sind nach der Lärmkategorie III zertifiziert.

Da es sich um eine Spezialanfertigung für zwei Bugfahrwerke handelt, bringt die RA-82078 der Volga-Dnepr Airlines wie alle andern Antonov An-124 ihr eigene Schleppstange mit.

Beim Auflinieren auf Piste 15 wird auf der linken Seite des Antonov An-124 nun doch ein Aufkleber zum 25-jährigen Jubiläum von Volga-Dnepr Airlines sichtbar, allerdings deutlich kleiner als auf anderen Maschinen.

Nach ihrem kurzen Flug aus Emmen setzt die Avontov An-124 RA-82079 zur Landung am EuroAirport an, zu für einen Tankstopp für den Transatlantikflug nach Huntsville, TX.

Die mit Raketenbauteilen der RUAG AG Emmen beladene Antonov An-124 trägt weiterhin Sticker zum nun schon mehr als 20jährigen Bestehen der Volga-Dnepr Airlines.

Bild 1 - 10 (von 73)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »