Bild 1 - 10 (von 113)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Nichts Ungewöhnliches zeigt der Fokker 100 OE-LVE der Austrian Airlines aus diesem Blickwinkel, doch trägt er auf der Einstiegsseite eine interessante zusätzliche Bemalung.

Austrian Airlines sagt auch am EuroAirport «Goodbye Fokker», auf dem heutigen Abendflug nach Wien mit der OE-LVE, dem letzten noch aktiven Fokker 100 der Austrian Airlines.

In fast weihnachtlicher Beleuchtung wird dieser Flug der letzte sein, den Austrian Airlines mit einem Fokker 100 nach dem EuroAirport durchführt. Vier Tage später wird auch die OE-LVE stillgelegt.

Der Fokker 100 OE-LVE der Austrian Airlines rollt zu seinem letzten Start ab dem EuroAirport. Nur wenigen Tage später wird er ausser Dienst gestellt und in Bratislava für den künftigen Betreiber bereitgestellt.

Wie KLM cityhopper verabschiedet sich Austrian Airlines mit einer Abschieds botschaft von ihrer Fokker-Flotte. Bei der OE-LVE handelt es sich allerdings um eine grössere Fokker 100.

Zum Ende der Sommerferien trifft aus Pristina auch die Fokker 100 9A-BTD der Trade Air ein. Als Leerflug wird sie nach Zagreb fliegen.

Mit der OE-LVO setzt Austrian Airlines auf der Freitag­morgen-Verbindung nach Wien einen Fokker 100 ein, vermutlich wegen guten Buchungszahlen nach dem Wochenende.

Mit dem Fokker 100 9A-BTE der Trade Air hat die französische HOP! eine weitere Maschine dieses Typs unter Vertrag genommen. Da sie zuvor für Croatia Airlines flog, trägt sie noch deren Titel.

Nun fliegt die Fokker 100 D-AOLG der Avanti Air im Auftrag der HOP! Die bisher für diese Flüge bereitgestellte Fokker 100 D-APGH wurde für die Sommersaison an Norwegian vermietet.

Anstelle der bisher eingemieteten Maschinen der WDL Aviation setzt HOP! seit einigen Wochen auf die Dienste der ebenfalls deutschen Avanti Air.

Bild 1 - 10 (von 113)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »