Bild 1001 - 1010 (von 8788)

ASL Airlines Switzerland verschiebt ihre Flugzeuge ins irische Register. Nur bis Mai 2017 wird der ATR 72F die Registration HB-AFJ und die Titel von Farnair Switzerland mit Aufschriften zum 30-jährigen Bestehen tragen.

Der Saab 2000 HB-IZB der SkyWork Airlines ist nun täglich ab Bern und dem EuroAirport nach verschiedenen Destinationen im Einsatz.

Iceland Foods Ltd setzt ihren «gefrorenen» (frozen) Bombardier Challenger 605 M-FRZN seit Juni 2013 ein. Er trifft soeben aus Farnborough am EuroAirport ein.

An Werktagen bedient FedEx Express ab dem EuroAirport bis zweimal täglich ihren Fracht-Hub in Paris-Charles de Gaulle. Fast ausschliesslich kommen ihre in Europa stationierten Boeing 757-200F zum Einsatz.

Der in Prag stationierte Boeing BBJ P4-NGK der ABS Jets startet nach einem längeren Aufenthalt in der Zone 6bis des EuroAirport zum Rückflug.

Diese Boeing 737-800 ist die 6'000. Maschine der Versionen -600, -700, -800 und -900 , was Turkish Airlines mit einem eher unauffälligen Sticker «6'000th Boeing Next Generation 737» unterhalb des Cockpits zeigt.

Auch die grössere BAe 146-300 D-AWBA ist im Frühjahr 2017 wieder für HOP! unterwegs. Sie trägt ebenfalls wieder die grossen Titel der WDL Aviation.

Mit Iberia ist des dem EuroAirport gelungen, eine weitere, grosse Netzwerkgesellschaft auf den EuroAirport zu bringen. Iberia bietet gute Anschlüsse nach Lateinamerika.

Wie die Schwestermaschine G-EZPC trägt auch der Airbus A320 G-EZPD von easyJet einen grossen Werbesticker für den Autovermieter Europcar.

Der Airbus A320 G-EZPD der easyJet startet wieder in Richtung Venedig. Er ist zurzeit in der Lagunenstadt stationiert.

Bild 1001 - 1010 (von 8788)