Bild 431 - 440 (von 440)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die am 22. Januar 1970 noch in den Farben der Joint Church Aid USA gelandete N52915 trägt nun die Titel des Roten Kreuzes und die Schweizer Regiatration HB-ILF.

Nach dem Ende der Hilfsflüge in Biafra kehrten die Maschinen der Fragtflug Iceland vorerst nach Basel-Mulhouse zurück.

Wegen ihres schlechten Zustands wird die DC-6B nicht mehr revidiert, sondern per Tieflader als Ausnahmetransport zu ihrer Verschrottung nach Kaiseraugst gefahren.

HB-IBR

c/n: 44165

s/n: 400

Rolf Keller  1969-10

Die HB-IBR hat nach dem Ende der Hilfsflüge in Biafra ausgedient und wird demnächst als Ersatzteilspender zerlegt.

HB-IBR

c/n: 44165

s/n: 400

Rolf Keller  1969-07

Die Heavy Maintenance an der HB-IBS nach den Einsätzen in Biafra legt die Basis für den langen Einsatz dieser Maschine.

HB-IBS

(G-APNO)

c/n: 45531

s/n: 1015

Rolf Keller  1969-07

Noch steht die Convair CV-240 HB-IMS der Aeroleasing untätig auf dem Vorfeld der im Jahr 1966 eingeweihten drei neuen Hangars auf dem Flughafen Basel-Mulhouse.

Nicht Flecken auf dem Dia sind es, die diesen Rumpf 'zieren', sondern veritable Einschusslöcher! Gewehrsalven haben den Rumpf dieser DC-7C zersiebt. Irreparabel beschädigt, wird die VR-BCZ nur noch als Ersatzteilspender dienen.

VR-BCZ

c/n: 45548

s/n: 1039

Rolf Keller  1969-05

Zwischen den Flügen in Biafra ist die HB-IBS zu Wartungsarbeiten auf ihrer Basis in Basel-Mulhouse eingetroffen.

Hank Whartons Maschinen sind für die nächsten Monate in Basel-Mulhouse stationiert und werden hier gewartet.

Vor dem Umbemalen in die Farben des ICRC werden im Hangar der Balair bei der HB-ILX alle vier Triebwerke kontrolliert und letzte technische Arbeiten ausgeführt.

Bild 431 - 440 (von 440)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »