Bild 1 - 10 (von 22)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die erste Landung einer DC-8 auf dem Flugplatz Basel-Mulhouse ist der Swissair vorbehalten und löst wiederum einen Grossandrang an Zuschauern aus.

Hochbetrieb wegen Nebels in Zürich und auf anderen Flughäfen, mit hier eher seltenen Flugzeugen, einem grossen Helikopter sowie mehreren Fahrzeugen und Taxis aller Art.

Nebel in Zürich hat dort die planmässige Zwischenlandung des Kurses BA 709 aus Karachi und Beirut und weiter nach London-Heathrow verhindert.

Sonntag und Nebel in Zürich sind eine Kombination, die viele Leute auf den Flughafen Basel-Mulhouse lockt, um «Ausweicher» wie diesen De Havilland Comet 4 der BOAC zu sehen.

Persian Air Service betreibt in Zusammenarbeit mit TMA Trans Mediterranean Airways eine Frachtlinie von Teheran via Beirut und Brindisi nach Basel-Mulhouse.

Schon im Herbst1958 kommen viele Besucher mit ihren Privatautos zum Flugmeeting, sodass es rund um den Flugplatz Basel-Mulhouse erstmals zu einem Verkehrschaos kommt.

Der nur für diesen Anlass errichtete Speaker's Tower und das Fundbüro sind am Flugmeeting von 1958 zentrale Treffpunkte der Besucher.

Leider ist diese Aufnahme einer De Havilland Devon C Mark 1 der Royal Air Force höchstens von dokumentarischem Wert.

LTU führt mit der DC-4 D-AMIR für Dr. Tigges Fahrten ab Basel-Mulhouse oft Auswandererflüge nach Südamerika durch, doch sind auch erste Flüge auf die Balearen im Programm.

LTU konnte vom Ende der KHD Karl Herfurtner Düsseldorf profitieren und hat in den USA zwei DC-4 erworben, die auf Passagier- und Fracht­flügen bis nach Südamerika eingesetzt werden.

Bild 1 - 10 (von 22)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »