Bild 1 - 10 (von 18)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Der Boeing BBJ, bisher registriert als N839BA, führt nach Fertigstellung der Innenausstattung mit der neuen Registration VP-BAJ erste Testflüge durch.

Der für Al Salam Ltd eingesetzte Airbus ACJ319 hat neu die britische Registration G-OACJ erhalten und wird nun von TAG Aviation UK ab Farnborough und Doha betrieben.

Wie erwünscht bei widrigstem Wetter, trifft der erste Prototyp des Airbus A350-1000 F-WMIL aus Toulouse. Auf dem Programm stehen Bremstests bei nasser Piste und Regen.

F-WMIL

c/n: 059

Patrice Duresse 31.1.2017

Hoffentlich wird bald wieder ein A350-1000 zum EuroAirport zurückkehren, und dies dann gerne auch bei ein wenig besserem Wetter.

F-WMIL

c/n: 059

Patrice Duresse 31.1.2017

Es wird damit gerechnet, dass die Boeing 747-400 CN-MBH für die Neugestaltung der Kabine durch einen Diensteister vor Ort mehrere Wochen am EuroAirport verbleiben wird.

Einzig die arabischen Titel und die Registration unterscheiden die neue Regierungsmaschine Marokkos von einer normalen Linienmaschine der Royal Air Maroc.

Im ersten Moment ist es kaum zu glauben, dass der Dassault Falcon 2000 des Bauhaus-Konzerns noch dieselbe Maschine ist wie einige Monate zuvor.

Immer wieder sind Testflugzeuge von Airbus am EuroAirport auf Probe- oder Zulassungsflügen zu sehen, heute erstmals ein Airbus A320neo.

Der zweite Prototyp des Airbus A320neo ist in Deutschland eingetragen, ein Novum bei Airbus. Bisher erhielten alle Testflugzeuge von Airbus französische (Werks-) Registrationen.

Nach den Typen A380, A350 und A400M ist es heute nun ein Airbus A320neo, der während eines Testfluges dem EuroAirport seine Ehre erweist. Bei der D-AVVA handelt es sich um den zweiten Prototypen der neuen Version des A320.

Bild 1 - 10 (von 18)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »