Bild 1 - 10 (von 15)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Eine Regierungsmaschine auf dem Tarmac des Cargo Terminal ist eher selten, doch musste die Maschine wegen Platzmangels für einige Tage von der Zone 6bis entfernt werden.

Bereits mehr als ein Jahr steht die Boeing 777-200 TR-KPR der gabonesichen Regierung am EuroAirport, heute ausnahmsweise am Cargo Terminal.

Für grössere Wartungsarbeiten weilt die Regierungsmaschine der Republik Gabon seit rund einem Jahr am EuroAirport.

Regierungsflugzeuge aus Gabun sind in der Wartung am EuroAirport nichts Neues. Vor Jahren war die damals eingesetzte Douglas DC-8-73CF ein regelmässiger Gast bei Jet Aviation.

Am Vorabend ist die Boeing 777-200 TR-KPR der Regierung Gabons angekommen und parkt in der Zone 6bis. Da grössere Wartungsarbeiten anstehen, wird sie für längere Zeit bleiben.

Die Regierungsflotte von Gabun besteht nicht nur aus der Boeing 777-200, sondern auch aus der klassischen Gulfstream IV, die eben zu einem Testflug startet.

Afrika-Tag am Schweizerischen Nationalfeiertag! Neben der Boeing BBJ der Regierung von Mali ist auch die Boeing 777-200 aus Gabon ab dem EuroAirport unterwegs.

Nach dem Wartungsaufenthalt am EuroAirport wird die Boeing 777-200 der gabonesischen Regierung zum Rückflug nach Libreville bereitgestellt.

Auf der Piste 15 startet die Boeing 777-200 der gabonesischen Regierung nach mehreren Wochen Wartungs­aufenthalt am EuroAirport, mit Destination Libreville.

Üblicherweise ist die Boeing 777-200 der République Gabonaise als «Gabon 01» unterwegs und als solche vermutlich nicht den Beschränkungen der europäischen Luftfahrtbehörden gegenüber Gabun unterworfen.

Bild 1 - 10 (von 15)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »