Bild 1 - 10 (von 34)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Weiterhin auf sehr gutem Weg ist der tägllche Flug der Iberia zwischen Madrid-Barajas und dem EuroAirport. Meistens setzt die spanische Gesellschaft einen Airbus A319 ein, hier die EC-LEI .

Auch am Wochenende nach Ostern ist zwischen Madrid und dem EuroAirport viel Betrieb. Iberia setzt ausnahmsweise sogar einen grösseren Airbus A321 ein.

Iberia setzt einen einzigen Airbus A319 in den Farben der One World-Allianz ein, erstmals nun auch auf der Verbindung zwischen Madrid und dem EuroAirport.

Der vorweihnachtliche Ferienverkehr macht es Iberia möglich, auf dem Flug von und nach Madrid den Airbus A321 EC-JDR einzusetzen.

Leider hat der Airbus A319 EC-KKS seine schöne Retro-Bemalung verloren und steht nun in den neuen Iberia-Farben im Einsatz, hier ab Madrid nach dem EuroAirport und zurück.

Iberia fliegt mit ihren Airbus A319 seit Frühjahr 2017 erfolgreich zwischen Madrid und dem EuroAirport, vorerst abends sechsmal wöchentlich, ab dem Winterflugplan 2017/18 dann täglich.

Iberia ist mit ihrer Linie ab Madrid nach dem EuroAirport erfolgreich gestartet und wird die Frequenzen bereits ab dem Winterflugplan 2017/18 auf täglich erhöhen.

Der Airbus A319 EC-LEI ist einer der neusten in der umfangreichen Flotte der spanischen Iberia, heute eingesetzt auf dem Linienkurs von und nach Madrid.

Ausgewaschen kommen die Farben des Iberia Airbus A319 EC-HGR «Ribeira Sacra» daher. Eine Neubemalung wird er jedoch nicht mehr erleben, sondern wenige Wochen später zum Zerlegen geflogen.

Schade, dass Iberia dem «Petirrojo» - zu deutsch Rotkehlchen - genannten Airbus A319 EC-KMD nicht eine passend blass-rote Rumpf-Unterseite aufgemalt hat.

Bild 1 - 10 (von 34)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »