Bild 60 - 69 (von 69)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Für die Präsentation am Flugmeeting in Langental-Bleienbach operiert die sonst in Duxford stationierte Maschine ab dem EuroAirport.

Bis Ende 1991 flog diese Vampire als J-1159 bei der Schweizer Luftwaffe. Sie ist nun nach Frankreich verkauft worden und trägt bei der Ablieferung bereits die Farben des EC 2/4 «Lafayette»

Association Varoise des Avions de Collection (Warbirds, Museumsflugzeuge)

De Havilland D.H.100 Vampire FB.6

Peter F. Peyer  1992-09

Die ausgediente De Havilland D.H.100 Vampire J-1150 der Schweizer Luftwaffe ist durch die Firma Erich Nebel & Söhne AG aus Füllinsdorf ersteigert worden und nun auf dem Weg dorthin.

Die elegante De Havilland D.H.100 Vampire J-1150 ist vorbereitet und gesichert für ihren vermutlich allerletzten Flug, am Haken der Kamov Ka-32 CCCP-06143 nach Füllinsdorf.

Am Lasthaken der Kamov Ka-32 CCCP-06143 der Heliswiss hat die De Havilland D.H.100 Vampire J-1150 ihren wohl letzten Flug angetreten.

Nach einem fünftägigen Überflug aus den USA ist die «Double Trouble Two» pilotiert von Christian Schweizer, in Basel-Mulhouse eingtroffen.

Kurz nach der «Kittyhawk» trifft auch diese Supermarine Spitfire in Basel-Mulhouse ein, ebenfalls auf dem Weg von Duxford nach Salzburg.

Auf dem Weg von Duxford nach Salzburg macht diese in Privatbesitz befindliche «Kittyhawk» einen Zwischenstopp in Basel-Mulhouse.

N94466 / SU-E

c/n: 15404

s/n: AK-899

Eduard Marmet 31.8.1984

Die Maschine wird von der Old Flying Machine Company eingesetzt und ist auf dem Flugplatz von Duxford beheimatet.

N94466 / SU-E

c/n: 15404

s/n: AK-899

Eduard Marmet 31.8.1984

Eine der wenigen noch flugtauglichen Focke Wulff Fw-44 Stieglitz legt auf dem Weg von hohen Norden in den warmen Süden in Basel-Mulhouse eine kurze technische Pause ein.

Bild 60 - 69 (von 69)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »