Bild 1 - 10 (von 95)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Mit ihren neun am EuroAirport stationierten Airbus A319 und A320 und vielen Flügen ab anderen Basen hat easyJet auch 2017 ihre markführende Rolle ausgebaut, mit erhöhten Frequenzen und neuen Strecken.

Mittlerweile haben auch einige Maschinen der easyJet Switzerland die neuen Farben erhalten. Nicht nur vom Tower aus, auch im Anflug, sind sie mit diesem Farbmuster leicht erkennbar.

easyJet Switzerland verdichtet auch im Sommer 2017 ihr Netz und steigert die Passagierzahlen markant. Ab dem Winterflugplan wird Stockholm als neue Destination dazukommen.

Laut Aussagen von Jean-Marc Thévenaz, dem Managing Director von easyJet Switzerland, will easyJet in den kommenden Monaten nun auch am EuroAirport weiter wachsen.

Ein gewohnten Bild am EuroAirport im Frühjahr 2017: Zwei Airbusse der easyJet, je einer in der alten und in der neuen Bemalung, begegnen sich auf dem Vorfeld.

Im März 2017 sind die Airbus A319 der easyJet Switzerland, wie hier die HB-JYJ, weiterhin auf den kürzeren Strecken ab dem EuroAirport im Einsatz.

Selbst bei Nacht und strömendem Regen macht der momentan am EuroAirport stationierte Airbus A319 HB-JYI der easyJet Switzerland einen gute Figur.

Bei tiefem, winterlichen Sonnenstand setzt der Airbus A320 HB-JZZ von easyJet Switzerland auf der Piste 15 des EuroAirport zur Landung an.

Mit dem Airbus A319 HB-JYL hatte bei easyJet Switzerland vor einem Jahr die Aera der neuen Bemalung begonnen. Umbemalt werden ihre Flugzeuge allerdings nur im Rahmen von geplanten grösseren Wartungen.

Der Airbus A320 HB-JXH ist am 8. November 2016 zur Flotte von easyJet Switzerland gestossen.

Bild 1 - 10 (von 95)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »