Bild 1 - 10 (von 15)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Seit Jahren sind die DC-3 der Skyways of London auf Charterflügen von verschiedenen britischen Flughäfen nach «Blotze» im Einsatz, heute anstelle einer HS.748.

Erstmals ist eine Avro 748 in «Blotze» zu sehen, im Auftrag der Skyways of London, die ab Frühjahr 1962 die ersten Serienmaschinen dieses neuen Typs einsetzen kann.

Die, verglichen mit der DC-3 sowohl für die Passagiere wie die Besatzung komfortablere und zudem schnellere Avro 748 verschafft Skyways of London Vorteile gegenüber der Konkurrenz.

Einmal mehr wird die Maschine für ihrem Rückflug nach England bereitgemacht.

Oft sind die «Constellation» der Skyways of London auf Frachtflügen der BOAC zu sehen, welche wegen des schlechten Wetters nach Basel-Mulhouse ausweisen müssen.

Der Ferienverkehr aus Grossbritannien bringt im Sommer 1961 neben vielen Landungen von Vickers Viking der Air Safaris auch die prächtigen «Connie» der Skyways of London.

Mit ihren von BOAC übernommenen Lockheed L-749 Constellation ist Skyways of London im Sommer 1961 im Ferienfluggeschäft nach Basel-Mulhouse tätig.

Nebel in Zürich lassen diese Connie, die im Auftrag der BOAC mit Fracht unterwegs ist, in Basel-Mulhouse landen.

Auf einem Ad hoc-Einsatz erscheint seit längerer Zeit wieder einmal eine Avro York der Skyways of London.

Die Musiker des New York Symphony Orchestra sind mit den Hermes IV G-ALDT und G-ALDL der Skyways of London aus London kommend in Basel-Mulhouse eingetroffen.

Bild 1 - 10 (von 15)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »