Bild 1 - 10 (von 31)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

In der neuer Bemalung von British United Airways rollt die G-ASJE über den Tarmac des neu eröffneten Flughofs am Flughafen Basel-Mulhouse.

British United landet am Gründonnerstag mit Feriengästen, die die Osterfeiertage in den Alpen verbringen wollen.

Elegant erscheint die Vickers Viscount 800 G-APTC der BUA British United Airways in deren neuen, zeitgemässen Farben. Sie ist über die Ostertage zwischen London-Gatwick und Basel-Mulhouse im Einsatz.

Im Sommer 1968 fliegt BUA mit ihren VC10 drei Flüge ab London-Gatwick über «Blotze» nach Nairobi und zurück.

Im Auftrag der International Air ist BUA British United Airways mit der Bristol Britannia G-APNB von London-Gatwick nach Laurenço Marques, dem jetzigen Maputo (Mozambique) unterwegs.

In diesen Monaten erhalten alle Maschinen der BUA British United Airways ein neues Erscheinungsbild. Sie fliegen weiterhin regelmässig und sehr zahlreich nach Basel-Mulhouse.

Auch diese BAC 111-200 der BUA British United Airway hat bereits die neue Bemalung erhalten.

Obwohl bereits BAC 111 und VC10 zur Flotte gehören, setzt British United für Charterflügen auf ihre Turboprops.

Während British United Airways bereits mit BAC 111-200 zwischen London-Gatwick und «Basle» fliegt, setzt Channel Airways weiterhin auf ihre bewährten Vickers Viscount.

Im Winterhalbjahr 1965/66 führt BUA regelmässige Skicharter aus London-Gatwick nach Basel-Mulhouse. Eine BAC 111-200 ist allerdings wegen des Wetters in Zürich hierher ausgewichen.

Bild 1 - 10 (von 31)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »