Bild 1 - 10 (von 37)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Mit dem ziemlich weissen und teilweise gescheckten Airbus A320-200 EC-LQL wird Vueling wohl nie einen Schönheitswettbewerb gewinnen.

Auch während des Sommerflugplans 2017 setzt Vueling ab Barcelona nach dem EuroAirport mehrheitlich Airbus A319 ein, vorerst sechs Mal pro Woche.

Vueling setzt auf ihren sechs wöchentlichen Flügen von und nach Barcelona oft auch ihre wenigen Airbus A319 ein. Die EC-MKV rollt nach ihrer Landung zu ihrem Standplatz.

In der Sommerflugplan-Periode 2017 fliegt Vueling sechs Mal wöchentlich ab dem EuroAirport nach Barcelona, die Muttergesellschaft Iberia ebenfalls sechs Mal nach Madrid .

Die EC-MIR ist kein russisches Raumschiff, sondern einer der fünf A319 von Vueling. Je nach Buchungslage setzt Vueling zwischen Barcelona und dem EuroAirport gelegentlich auch die kleineren Airbus A319 ein.

Vueling setzt die Airbus A320 aus ihrer grossen Flotte auch zwischen Barcelona und dem EuroAirport ein, im Sommer täglich, während der Wintermonate bis zu fünfmal wöchentlich.

Am Samstag setzt Vueling in letzter Zeit oft die kleineren Airbus A319 ein, hier die erst vor wenigen Wochen erworbene EC-MIQ, die aus Beständen der Aer Lingus stammt.

Der weiss bemalte Airbus A320 EC-LQM mit den gescheckten Triebwerk­abdeckungen stammt noch aus der Konkursmasse der früheren Spanair.

Mit der EC-MJR setzt Vueling erst zum zweiten Mal einen Airbus A321 auf dem Linienflug zwischen dem EuroAirport und Barcelona ein.

Auch Vueling, Teil der britisch-spanischen IAG mit British Airways und Iberia, beteiligt sich stark an den Sonderflügen für den UEFA Europa League-Final.

Bild 1 - 10 (von 37)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »