Bild 1 - 10 (von 33)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die EC-MIR ist kein russisches Raumschiff, sondern einer der fünf A319 von Vueling. Je nach Buchungslage setzt Vueling zwischen Barcelona und dem EuroAirport gelegentlich auch die kleineren Airbus A319 ein.

Vueling setzt die Airbus A320 aus ihrer grossen Flotte auch zwischen Barcelona und dem EuroAirport ein, im Sommer täglich, während der Wintermonate bis zu fünfmal wöchentlich.

Am Samstag setzt Vueling in letzter Zeit oft die kleineren Airbus A319 ein, hier die erst vor wenigen Wochen erworbene EC-MIQ, die aus Beständen der Aer Lingus stammt.

Der weiss bemalte Airbus A320 EC-LQM mit den gescheckten Triebwerk­abdeckungen stammt noch aus der Konkursmasse der früheren Spanair.

Mit der EC-MJR setzt Vueling erst zum zweiten Mal einen Airbus A321 auf dem Linienflug zwischen dem EuroAirport und Barcelona ein.

Auch Vueling, Teil der britisch-spanischen IAG mit British Airways und Iberia, beteiligt sich stark an den Sonderflügen für den UEFA Europa League-Final.

Vueling setzt auch im Sommer 2016 eine bunt zusammengekaufte Flotte von Maschinen der Airbus A320-Familie ein. Die EC-LRA flog bis Januar 2012 für die Spanair.

Vueling ist mit zwei Flügen aus Liverpool und deren drei aus Sevilla an den Fanflügen zum UEFA Europa League-Final im St. Jakob-Park in Basel beteiligt. Eingesetzt werden Airbus A320.

Mit drei unterschiedlich bemalten Teilen der rechten Triebwerks­verkleidung kommt der Airbus A320 EC-LAB von Vueling Airlines momentan etwas «gescheckt» daher.

Während Vueling Airlines ihr Angebot in Zürich rasch ausbaut, scheint man am EuroAirport gegenüber easyJet zu grossen Respekt zu haben und verharrt bei bis zu sieben Flüge pro Woche nach Barcelona.

Bild 1 - 10 (von 33)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »