Bild 1 - 10 (von 13)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Zwei Tage nach der Ankunft aus Rom-Fiumicino, wo der Airbus ACJ340-200 die neue Bemalung der Qatar Airways erhielt, erfolgt der Weiterflug in die Heimat, nach Doha.

Erstmals ist der Airbus ACJ320 A7-HSJ der Regierung von Qatar am EuroAirport zu sehen. Wie die anderen Regierungsflugzeuge des Emirats wird er seit einigen Monaten durch Qatar Executive betrieben.

Qatar Executive lässt viele ihrer Flugzeuge regelmässig am EuroAirport betreuen. Für einen weiteren Wartungsaufenthalt trifft hier die Gulfstream G650 A7-CGC ein.

In der bekannten Bemalung von Quatar Executive präsentiert such der Bombardier Global XRS A7-CEF während des WEF 2018 am EuroAirport.

Da im Internet zurzeit bisher keine Bilder des Challenger 605 A7-CEA in dieser Bemalung zu finden sind, dürfte die Neubemalung noch nicht allzu weit zurück liegen.

Erstmals seit mehr als zwei Jahren tifft der Airbus A340-200 A7-HHK zur Wartung am EuroAirport ein, nun betrieben durch Qatar Executive, noch immer in der früheren Bemalung der Qatar Airways.

Der Airbus A340-200 A7-HHK von Qatar Executive trägt weiterhin die Bemalung von Qatar Airways, allerdings noch mit dem früheren Farbschema.

Nach einem Night Stop wartet der Bombardier Challenger 605 A7-CEB auf dem Tarmac des EuroAirport auf den Rückflug nach Doha.

Vermutlich um die Crew des vor einigen Stunden am EuroAirport gelandeten Airbus A330-200 A7-HHM der Qatar Amiri Flight abzuholen, ist dieser Bombardier Challenger 605 am EuroAirport eingetroffen.

«Unbekannt» heisst auf allen IT-Systemen des EuroAirport der Abflughafen der soeben gelandeten Challenger von Qatar Executive.

Bild 1 - 10 (von 13)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »