Bild 15198 - 15207 (von 16548)

Die beiden Vickers Viscount der Air Ferry kommen sehr selten nach Basel-Mulhouse zum Einsatz, meistens nur als Ersatz für ausgefallene DC-4 oder DC-6A/B der Airline.

Nach dem Konkurs der Globe Air wartet die die «Herald of Basle» im neuen Hangar auf eine ungewisse Zukunft.

Dasselbe Schicksal wie die HB-AAK hat auch die «Herald of Interlaken» ereilt…

Die DC-9-15 HB-IFC befindet sich als SR 821 auf dem Rückflug von London-Heathrow über Basel-Mulhouse nach Zürich.

Ab Spätherbst 1967 folgt die Balair dem Trend, den Namenszug auf der vorderen Rumpfhälfte anzubringen, und zugleich auch am Heck unter dem Schweizer Hoheitszeichen.

Auf den Europa-Flügen von TMA Trans Mediterranean Airways haben die aus zweiter Hand erworbenen Douglas DC-6A/B die bisher eingesetzten DC-4 ersetzt.

Hochbetrieb bei TMA, welche jetzt nur noch mit Douglas DC-6A/B zwischen dem Nahen Osten und Europa unterwegs ist.

Mit dieser DC-7C/F will Air Trans Africa - die spätere Affretair - Fracht- und Hilfsflüge in die Bürgerkriegsgebiete von Westafrika durchführen.

Mit einer Ladung in England geprägten Schweizer Münzen (Zwei- und Fünffrankenstücke) muss diese DC-3 wegen Nebels vom Berner Belpmoos nach Basel-Mulhouse ausweichen.

Auf einem Frachtflug ist die kürzlich zum «Freighter» umgerüstete und entsprechend beschriftete Vickers Viking G-AGRW in Basel-Mulhouse zu sehen.

Bild 15198 - 15207 (von 16548)