Bild 15197 - 15206 (von 15818)

Im Sommer 1961 setzt auch Tradair ihre Flugzeuge ab Southend-on-Sea mehrmals pro Woche nach Basel-Mulhouse ein, heute die Vickers Viking G-APOP, die aus Beständen der Royal Flight stammt.

Da eine eigene Ambassador defekt ist, muss Globe Air heute eine Viking der Tradair einsetzen.

Für Tausende englischer Touristen ist Basel-Mulhouse das Tor zum Kontinent. Auf dem Tarmac stehen die Tradair Vickers Viking G-APOR und eine Canadair Argonaut der Overseas Aviation.

Gateway zum Kontinent

Vickers 623 Viking C Mk.2

G-APOR

c/n: 178

Peter Frei  1961

Die 1960 und 1961 erworbenen Ambassadors, noch in der ersten Globe Air Bemalung.

Die Globe Air Ambassador HB-IEK steht neben der Vickers Viking G-AJFR von Tradair, noch auf den Lochblechen des alten Tarmacs.

Die erst vor wenigen Wochen gelieferte Airspeed AS.57 Ambassador der neuen Globe Air wird auf dem Flugplatz Basel-Mulhouse für einen nächsten Flug bereitgestellt.

Im UNO-Auftrag und mit entsprechender Zusatz-Aufschrift, fliegt die HB-ILU seit Dezember 1960 humanitäre Einsätze ab Léopoldville im Kongo, wo in der Provinz Katanga ein Sezessionskrieg tobt.

Während ihrer Ausbildung werden die Mechanikerlehrlinge der Balair auch mit den Motoren der 'Dove' vertraut gemacht.

Ausweichlandung aus Zürich, wo die Sicht wieder einmal sehr schlecht war.

I-DIMB

c/n: 44913

s/n: 663

Peter Frei  1961

Diese York trägt keine TMA-Titel. Gemäss Logs wurde sie vermutlich auch für Kuwait Airways eingesetzt.

Bild 15197 - 15206 (von 15818)