Bild 111 - 120 (von 18600)

Die beiden «Antennen-Professoren» brüten über den Bildern und Dokumenten, um die mittlerweile ausgepackten Kunststoff-«Klone» möglichst historisch korrekt zu platzieren.

Die Recherche zur richtigen Platzierung der ADF-LOOP-Antennen ist aufwendig, nicht zuletzt deshalb, weil ab Werk keine Maschinen mit zwei dieser Antennen ausgerüstet wurden.

Der Boeing BBJ VP-CKA scheint weiterhin im Auftrag der PrivatAir Saudi Arabia zu fliegen. Er trifft eben aus Paris-Le Bourget am EuroAirport ein.

Ob der Boeing BBJ2 VP-CKA weiterhin für Saudi Oger Ltd fliegt, neu allerdings von PrivatAir Saudi Arabia betreiben wird, konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Obwohl dieser Bombardier CRJ 900 EI-GEB nicht aus der spanischen Flotte stammt, deuten die kleinen Titel auf dem Rumpf darauf hin, dass Air Nostrum ihn im Auftrag von CityJet für Brussels Airlines betreibt.

HOP! setzt seit Anfang 2019 zwischen Paris-Orly und dem EuroAirport wieder vermehrt Bombardier CRJ 700 ein. Die F-GRZJ war in den letzten Tagen oft am EuroAirport zu sehen.

Auch der Airbus A319 G-EZEN von easyJet Airline sollte eigentlich längst anderswo fliegen, doch hat ihn easyJet nach der Rückgabe an den Vermieter später nochmals zurückgeholt.

Flugzeugmangel auch bei easyJet. Die frühere HB-JZI ist als G-EZEN weiterhin ab Grossbritannien im Einsatz. Nach bereits erfolgter Rückgabe wurde sie nochmals eingemietet.

Germania Flug betreibt nach der Insolvenz der deutschen Germania weiterhin ihre beiden Airbus A319 und einen Airbus A321. Aus Pristina trifft hier der Airbus A319 HB-JOH am EuroAirport ein.

Die Germania Flug AG ist vom Konkurs der deutschen Germania ausgenommen und übernimmt zum Teil deren Flüge nach Pristina.

Bild 111 - 120 (von 18600)