Bild 1 - 10 (von 17)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Cubana hat einen Airbus A310 der TEA France eingemietet, der kurz vor dem Ende der Flüge ab dem EuroAirport noch mehrmals hierher eingesetzt wird.

Auch auf dem Morgenflug nach Paris sieht man hin und wieder Airbus A300. Sie haben die neueste Bemalung der Inlandgesellschaft erhalten.

Im Sommer 1990 fliegt Air France 022 zweimal wöchentlich mit Airbus A310-300 von New York via Lille zum EuroAirport.

Während rund einem halben Jahr fliegt Air France mit Airbus A310-300 zweimal pro Woche linienmässig via Lille nach New York-John F. Kennedy.

Nach der Präsentation des neuen Peugeot-Modells 605 in Mulhouse wird Air Charter International eine Delegation von Peugeot-Vertretern zurück nach Birmingham fliegen.

Während der Ferien setzt Turkish Airlines oftmals Airbus A310 von und nach Istanbul ein, anstelleder üblicherweise eingesetzten Boeing 727-200 und Douglas DC-9-32.

Nebel in Strasbourg. Air France weicht mit ihrem Flug AF 2422 nach dem EuroAirport aus, und auch Air Inter muss mehrere ihrer Flüge hierher umleiten.

Auf einem grossen Teil der Flüge zwischen Basel-Mulhouse und Paris-Orly setzt Air Inter nun ihre modernen Airbus A320-100 ein.

Soeben ist zum ersten Mal eine Air France Airbus A320 auf dem EuroAirport angekommen. Wenig später wird sie bei einem Flugmeeting in Habsheim verunglücken.

Während des ganzen Monats März 1987 setzt Air France auf dem Kurs AF 309 von Paris-Charles de Gaulle via EuroAirport nach Dakar den normalerweise an Air Seychelles vermietete Airbus A300B4 F-BVGM ein.

Bild 1 - 10 (von 17)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »