Bild 3024 - 3033 (von 3033)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Während des ganzen Monats März 1987 setzt Air France auf dem Kurs AF 309 von Paris-Charles de Gaulle via EuroAirport nach Dakar den normalerweise an Air Seychelles vermietete Airbus A300B4 F-BVGM ein.

Einmal mehr streiken die Piloten der Air Inter: Auf dem Abendkurs von und nach Paris-Orly kommt dieser am EuroAirport seltene Airbus A300 der belgischen TEA zum Einsatz.

Point Air sorgte wieder einmal für ein Highlight! Nach ihrem Flug aus St. Denis de la Réunion für Point Air macht sich der einzige Airbus A300B der Luxair auf den Ferry-Flug zurück nach Luxembourg.

Swissair lässt sich zum 40. Geburtstag des EuroAirport nicht lumpen und disponiert auf dem Nachmittagsflug nach Zürich anstelle einer MD-81 die A310-300 HB-IPH.

Auf ihrem Ablieferungsflug, direkt aus Toulouse kommend, ist heute die allererste Airbus A310 der Balair auf dem EuroAirport eingetroffen.

Im Auftrag Air Inter führt Air France mit einer Airbus A310-200 den Flug IT 203 von und nach Paris-Orly durch.

Heute wird die HB-IPE der Swissair auf den Namen 'Baselland' getauft.

Weil die Passagierzahlen erheblich gestiegen sind, setzt Air Inter auf dem Abendflug von und nach Paris-Orly meistens ihre grossen Airbus A300 ein.

Le Point bietet auch 1982 eine Charterkette ab dem EuroAirport nach Athen an. Geflogen wird von Juli bis September mit einem Airbus A300 der Olympic Airways.

Der allererste Airbus in Basel-Mulhouse! Air France präsentiert an diesem Nachmittag ihren ersten Airbus A300B2 F-BVGA vor den Vertretern der Reiseveranstalter und Grosskunden.

Bild 3024 - 3033 (von 3033)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »