Bild 101 - 110 (von 2784)

Der Airbus A320 D-ABDP der Eurowings macht Werbung für die kroatische Region Istrien, kommt allerdings hier auf einer Rotation von und nach Palma de Mallorca zum Einsatz.

Während Kroatien gemäss Aufschrift «voller Leben» ist, ist Palma de Mallorca zur selben Zeit voller Touristen, die auch ab dem EuroAirport, hier mit Eurowings, eingeflogen werden.

Belair Airlines setzt vier Airbus A321 im Auftrag von Niki Luftfahrt hauptsächlich auf den Flügen von und nach Heraklion und Ibiza ein. Die HB-JOX trägt bereits den zusätzlichen Belair-Sticker.

Ob der Airbus A321 OE-LCJ auch 2018 für Niki fliegen wird, ist höchst unsicher, doch sind die Flüge nach Ibiza und Palma de Mallorca auch ab dem EuroAirport bereits wieder buchbar.

Da die von Air Transat bestellten Airbus A321neo(LR) erst ab 2019 geliefert werden, dürften auch in der Saison 2018 noch Airbus A310-300 von Air Transat am EuroAirport zu sehen sein.

Niki Luftfahrt führt im Sommer 2017 alle ursprünglich von Air Berlin geplanten Flüge durch, nach Heraklion, Ibiza und Palma de Mallorca. Noch trägt die OE-LCJ hier keine zusätzlichen Niki-Aufkleber.

Iberia ist mit ihrer Linie ab Madrid nach dem EuroAirport erfolgreich gestartet und wird die Frequenzen bereits ab dem Winterflugplan 2017/18 auf täglich erhöhen.

Auf der saisonalen Charterkette der El Al wird neben eigenen Boeing 737-800 auch dieser diskret weisse Airbus A320 der SmartLynx Estonia eingesetzt.

Am Vorabend konnte der auf dem easyJet-Kurs aus London-Gatwick eingesetzte Airbus A320 YL-LCT der SmartLynx wegen technischer Probleme nicht mehr abfliegen und wartet nun auf seine Reparatur.

Der Airbus A320 YL-LCT der lettischen SmartLynx landete am Vortag auf einem easyJet-Flug aus London-Gatwick. Mit einem kleineren Defekt steht er noch immer am EuroAirport.

Bild 101 - 110 (von 2784)