Bild 101 - 110 (von 3033)

Jeden Abend verbindet Iberia mit Airbus A319 Madrid mit dem EuroAirport und bietet damit interessante Anschlüsse ab der spanischen Hauptstadt, insbesondere nach Lateinamerika.

Auf dem Abendkurs von und nach Brüssel ersetzt Brussels Airlines die Sukhoi Superjet 100 seit einigen Wochen meistens durch die etwas grösseren Airbus A319.

Während Laudamotion in Zürich ihre geplanten Flüge nicht aufgenommen hat, werden ab dem EuroAirport teilweise sogar zweimal täglich Kurse von und nach Palma de Mallorca durchgeführt.

Nun ist der Airbus A320 CS-TRO schon so white, dass nicht einmal mehr «White» drauf steht. Und auch nicht orange, obwohl er heute ab Pristina für Orange2fly nach dem EuroAirport fliegt.

Ende Juni setzt Wizz Air 99 Airbusse ein, und doch ist die HA-LTD der 100. Dies, weil bereits einige ältere Maschinen abgegeben wurden, beispielsweise an British Airways.

Die für den Sommer 2018 von Avion Express eingemieteten fünf Airbus A320 der SunExpress sind mehrmals pro Woche auch am EuroAirport im Einsatz.

Schon in den Farben der Vueling Airlines war dieser Airbus A319 mehrmals am EuroAirport zu sehen. Seit Herbst 2016 fliegt er in der Stammflotte von Iberia.

ASL Airlines Ireland fliegt zurzeit jeden Samstag im Auftrag von DHL Express ab Leipzig via Genf nach dem EuroAirport. Eingesetzt werden Airbus A300-600F.

Auf den neuen, mehrmals wöchentlichen Flügen zwischen Budapest und dem EuroAirport setzt Wizz Air zurzeit ausschliesslich Airbus A321 ein.

Erstmals bietet Nouvelair Tunisie ab dem EuroAirport wieder eine Linien­verbindung nach Djerba an, wie früher mit Airbus A320.

Bild 101 - 110 (von 3033)