Bild 1 - 10 (von 292)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die ATR 72-200F HB-ALM der Zimex Aviation für hat Autoteile für die Peugeot-Automobilwerke aus Porto eingeflogen. Nun positioniert sie nach Berlin-Schönefeld.

Alle ATR 72-200F der ASL Airlines Switzerland sind nun im irischen Register eingetragen und werden durch die Muttergesellschaft der ASL-Gruppe betrieben.

Wie leicht zu erkennen ist, stammt der ATR 72-200F EI-SLZ aus der Flotte von Farnair. Die frühere HB-AFW trägt noch immer Teile der Farnair-Bemalung.

Der ATR 72-200F EI-SLV, noch bis Mai 2017 als HB-AFJ bei ASL Airlines Switzerland - ist zurzeit wohl der einzige in der nun endgültigen, neuen Bemalung der ASL Airlines-Gruppe.

Erst seit drei Monaten ist diese ATR 72F der ASL Airlines im irischen Register eingetragen. Die frühere HB-AFM wird nun oft zwischen Genf, dem EuroAirport und Köln/Bonn eingesetzt.

Während die meisten Flugzeuge der ASL Airlines Switzerland nun in Irland eingetragen sind, hat diese ihrerseits für Flüge zwischen Köln/Bonn und dem EuroAirport die ATR 42F LY-RUM von Danu Oro Transportas eingemietet.

Auf der Rotation von ASL Airlines Switzerland aus Köln via den Euroairport nach Genf am frühen Morgen wird zurzeit oft der ATR 42-300 LY-RUM von Danu Oro Transportas eingesetzt.

Nur noch wenige Wochen soll ASL Airlines Switzerland den Shuttle für die Versorgung der KFOR-Truppen nach dem Kosovo ausführen. Die Ausschreibung für die folgenden Jahre hat SkyWork Airlines gewonnen.

Die ATR 42 der HOP! sind am EuroAirport selten geworden. Wohl bedingt durch die eher ruhige Ferienzeit fliegt heute die F-GVZB anstelle einer grösseren ATR 72 zwischen Paris-Orly und dem EuroAirport.

Wegen dem SC Freiburg ist die ATR 42-320 F-GVZJ der französischen Regourd Aviation im Einsatz. Nutzer ist der FC Torino, der für ein Testspiel aus Innsbruck eintrifft und danach direkt nach Turin weiter fliegen wird.

Bild 1 - 10 (von 292)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »